>

Grobklassierung zugelassene Materialien

Typ A (Aushubmaterial)

Die Klassierung des Materials erfolgt direkt in der Deponie.
Die Klassifizierung erfolgt direkt vor Ort durch den Deponiewart.

Natürliches, sauberes Aushubmaterial wie:

Humus, Erde, Lehm, Sand, Kies, Geröll, Schotter, Steine und Fels ohne irgend-welche Beimengungen und chemischer Belastung gemäss Anhang 3 der TVA.

Nicht zugelassenes Material

  • Sonderabfälle ohne Bewilligung der kantonalen Abteilung für Umweltschutz
  • Siedlungsabfälle (Haushaltkehricht)
  • Holz aller Art und brennbares Material
  • Farben, Öle und Chemikalien
  • Kunststoffe und Plastik
  • Elektrogeräte wie Kühlschränke, TV, usw.
  • mit Schadstoffen kontaminierte Baurestmassen
  • Gips und Gipsverbunde
  • Wischgut

Die Aufzählung der nicht zugelassenen Stoffe ist nicht abschliessend.

Sollte sich bei den Proben des angelieferten Materials herausstellen, das Grenzwerte überschritten wurden, ist dieses Material unter Kostenfolge sofort vom Anlieferer wieder abzuholen und hat eine Anzeige beim AfU Glarus zur Folge.

Typ B (Inertmaterial)

Definition gemäss "Abfallverordnung (VVEA) vom 4. Dezember 2015, Anhang 5.

Dazu gehören:
Beton, Mauerwerk, Backsteine, Kalksandsteine, Eternit, Verputz, Ton-Dachziegel, Beton- und Steinzeugröhren, Bauschutt mit max. 5% Leichtstoffanteil

Das klassifizierte Deponie-Material wird am entsprechenden Ort platziert.
Sorgfältige Trennung von Typ A (Aushub) und Typ B (Inertstoff) Material.

Einige Grenzwerte für Altlastenmaterial

Material Aushub Inerstoffe
PAK-Gesamt 3 mg/kg 25 mg/kg
Benzo(a)pyren 0.3 mg/kg 3 mg/kg
Blei 50 mg/kg 500 mg/kg
Zink 150 mg/kg 1000 mg/kg
Kupfer 40 mg/kg 500 mg/kg
Kohlenwasser- stoff C11 - C40 50 mg/kg 500 mg/kg